Datenschutz

Bitte laden Sie sich hier unsere aktuellen Datenschutzhinweise runter:
Datenschutzhinweise (Stand Mai 2018)

Datenschutzhinweise

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an den Leistungen der willy.tel GmbH (im Folgenden willy.tel). Datenschutz hat schon aufgrund unserer Geschäftstätigkeit einen besonders hohen Stellenwert für unsere Geschäftsleitung, entsprechend ist der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Verarbeitung persönlicher Daten und der Nutzung unserer Internetseiten ein besonders wichtiges Anliegen.

Die Nutzung unserer Internetseiten ist grundsätzlich ohne die Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern Sie besondere Services unseres Unternehmens über unsere Internetseite in Anspruch nehmen oder mit uns in Kontakt treten möchten, kann eine Verarbeitung personenbezogener Daten jedoch erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir vorab die Einwilligung der betroffenen Person ein.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt im Einklang mit den Erfordernissen der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) und in Übereinstimmung mit den übrigen in Deutschland geltenden Datenschutzbestimmungen. 

Mittels dieser Datenschutzerklärung möchten wir die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner werden betroffene Personen mittels dieser Datenschutzerklärung über die Ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt und die Informationspflichten nach Art. 13, 14 EU-DSGVO erfüllt.

1.     Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der EU-DSGVO, des Bundesdatenschutzgesetzes und nationaler Datenschutzregelungen ist die:

willy.tel GmbH
Hinschenfelder Stieg 6

22041 Hamburg

Telefon: 0800 333 44 99

Fax: 040 696963-63
E-Mail: info@willytel.de

Handelsregister: HRB 47054 Amtsgericht Hamburg
Geschäftsführer: Bernd Thielk, Karin Thielk, Tanja Thielk

Für die Geltendmachung der Ihnen zustehenden Widerspruchs- oder Widerrufsrechte wenden Sie sich bitte an unser Service-Center (willy.tel GmbH, Lesserstr. 73, 22049 Hamburg, Telefon 0800 333 44 99, Fax: 040 696963-63, info@willytel.de)

2.     
Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Den Datenschutzbeauftragten von willy.tel erreichen Sie über folgende Kontaktdaten:

willy.tel GmbH

Datenschutzbeauftragter
Hinschenfelder Stieg 6
22041 Hamburg

Telefon: 040 696963-679
E-Mail: datenschutz@willytel.de

Sie können sich jederzeit bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

3.     Webseiten-Nutzung / Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen

Die Internetseite von willy.tel erfasst mit jedem Aufruf durch Sie oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. 

Diese allgemeinen Daten umfassen bspw. die Sprache und Version der Browsersoftware, das verwendete Betriebssystem und dessen Oberfläche, die Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), den Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse), Datum und Uhrzeit der Serverabfrage, die Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT), den Inhalt der Anforderung (konkrete Seite), die übertragene Datenmenge und der Zugriffsstatus / HTTP-Statuscode.

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht willy.tel keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern, die Inhalte unserer Internetseite zu optimieren, die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten sowie um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden einerseits statistisch und andererseits mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person ggf. angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

3.1 Cookies

Die Internetseiten von willy.tel verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden.

Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. 

Durch den Einsatz von Cookies kann willy.tel Ihnen nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären. Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unseren Internetseiten für den Nutzer optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, die Nutzer unserer Internetseite pseudonymisiert wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern und technische Einstellungen zu speichern. Rückschlüsse auf die Identität der unsere Webseiten nutzenden Personen werden daraus nicht gezogen. 

Die betroffene Person kann das Setzen von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des jeweils genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind allerdings unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Andere von willy.tel genutzte Cookies dienen der Benutzerfreundlichkeit und werden bei Beenden der Browsersitzung gelöscht (Session-Cookies).

4.     Vertragsverhältnisse / Regelung bezüglich der Datenweitergabe

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten diejenigen Stellen, Abteilungen und Mitarbeiter Ihre personenbezogenen Daten (z. B.Name, Anschlussadresse, Rechnungsanschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Vertragsart, Tarifvariante etc.), welche diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen. Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 28 EU-DSGVO) können zu diesen Zwecken Daten erhalten. Dies sind insbesondere Unternehmen in den Kategorien IT-Dienstleistungen, technische Dienstleistungen, Post- und Logistik, Druckdienstleistungen, Telekommunikation, Banken, Inkasso, Beratung und Consulting sowie Vertrieb und Marketing. Darüber hinaus kann eine Datenweitergabe an externe Personen (z. B. Rechtsanwälte) erfolgen, wenn dies zur Durchsetzung rechtlicher Interessen erforderlich ist.

Eine Datenweitergabe an weitere Empfänger außerhalb von willy.tel erfolgt ansonsten nur, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten oder Sie eingewilligt haben. Unter diesen Voraussetzungen können die Empfänger personenbezogener Daten, insb. öffentliche Stellen und Institutionen (Aufsichtsbehörden, Finanzbehörden, Sozialversicherungsträger), bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung sein oder diejenigen Empfänger, die wir im Rahmen der Erteilung Ihrer Einwilligung zur Datenübermittlung angegeben haben.

Zu Übermittlungen von Bonitätsdaten an Auskunfteien siehe unten Ziff. 5.4.

Eine Datenübermittlung an Drittstaaten oder internationale Organisationen ist seitens willy.tel nicht beabsichtigt. Es besteht aber die Möglichkeit, dass Sie selbst bei der Nutzung unserer Produkte im Rahmen Ihres Kommunikationsvorgangs (z. B.beim Telefonieren oder Internetsurfen) Daten in solche Drittstaaten übermitteln, falls Ihr Kommunikationspartner in solchen Staaten ansässig ist.

5.     Kundenbeziehungs- und Telekommunikationsdaten

Im Rahmen gesetzlich geregelter Zwecke benötigen wir von Ihnen Daten zur Ausführung der von Ihnen genutzten Produkte und Dienstleistungen. Dies umfasst auch die Übersendung von Produktinformationen an die uns vom Kunden mitgeteilte postalische und elektronische Adresse, wobei der Kunde dieser Verwendung seiner Daten jedoch jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber willy.tel widersprechen kann. Jegliche Verwendung von Daten, die darüber hinausgeht, bedarf Ihres Einverständnisses.

Dabei unterscheiden wir grundsätzlich zwischen:

·       Bestandsdaten

·       Verkehrsdaten

·       Standortdaten

·       Inhaltedaten

·       Bonitätsdaten

·       sonstige Verpflichtungen zur Datenverarbeitung

5.1 Bestandsdaten

Als Bestandsdaten werden gemäß § 3 Nr. 3 Telekommunikationsgesetz (TKG) alle Daten eines Kunden bezeichnet, die für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung, Änderung oder Beendigung eines Vertragsverhältnisses über Telekommunikationsdienste von uns erhoben werden. Hierzu gehören bspw. Name, Anschluss-Adresse, Rechnungsanschrift, Telefon- und Faxnummer(n), das gebuchte Produkt, der Vertragsbeginn, die Bankverbindung zwecks Abrechnung im Lastschriftverfahren, die E-Mail-Adresse, Zahlungseingänge- und Rückstände, Mahnungen, Vollmachten, Kontaktdaten von Vertretungsberechtigten, durchgeführte bzw. aufgehobene Anschlusssperren, eingereichte Beanstandungen etc. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) EU-DSGVO i. V. m.§ 95 TKG.

Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass willy.tel Rufnummern und Postadressen (auch elektronische), die im Rahmen einer bestehenden Kundenbeziehung rechtmäßig erhoben wurden, gemäß § 95 Abs. 2 TKG für die Versendung von Text- oder Bildmitteilungen an ein Telefon oder an eine Postadresse zu Zwecken der Beratung, Werbung und Marktforschung für eigene Angebote verwenden darf, wenn der Kunde einer solchen Verwendung nicht widersprochen hat. willy.tel weist den Kunden bei der Erhebung oder der erstmaligen Speicherung der Rufnummer oder Adresse und bei jeder Versendung einer Werbenachricht an diese Rufnummer oder Adresse deutlich sichtbar und gut lesbar darauf hin, dass er der Versendung weiterer Nachrichten jederzeit in Textform gegenüber willy.tel widersprechen kann. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) und f) EU-DSGVO i. V. m.§ 95 TKG.

Die Bestandsdaten werden außerdem erforderlich beteiligten Geschäftspartnern (z. B. abgebende oder aufnehmende Netzbetreiber beim Anbieterwechsel, Datenaustausch mit Zusammenschaltungspartnern) verwendet. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) und c) EU-DSGVO i. V. m.§ 46 TKG.

Gemäß den gesetzlichen Vorgaben löschen wir Ihre Bestandsdaten mit Ablauf des auf die Vertragsbeendigung folgenden Kalenderjahres (z. B. bei Vertragsbeendigung im Juli 2018 werden Ihre Daten mit Ablauf des 31.12.2019 gelöscht).

Wenn Sie kein Vertragsverhältnis mit uns haben und sich für Dienste oder Services registrieren, nutzen wir Ihre Daten ausschließlich für die jeweils bei der Registrierung angegebenen Zwecke.

Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. a) und b) EU-DSGVO.

5.2 Verkehrsdaten

Verkehrsdaten sind gemäß § 3 Nr. 30 Telekommunikationsgesetz solche Daten, die bei der Erbringung eines Telekommunikationsdienstes erhoben, verarbeitet oder genutzt werden. Bei einem kostenpflichtigen Anruf, den Sie tätigen, speichern wir bspw. die angerufene Telefonnummer, den Zeitpunkt von Anfang und Ende der Verbindung mit Datum und Uhrzeit etc., um diese Daten für die Berechnung des Entgelts zu verwenden und – sofern von Ihnen gewünscht – Ihren Einzelverbindungsnachweis zu erstellen. Wenn Sie über den von uns bereitgestellten Anschluss unsere Telekommunikationsdienste oder die Dienste Dritter (z. B.0800, 0180, 0900, 0137 etc.) nutzen, erheben wir Daten zur Herstellung und dem Halten der Verbindung bzw. zur Erbringung des Dienstes sowie zu Abrechnungszwecken. Bei der Internet-Nutzung fallen bspw. IP-Adressdaten an.

Die Verwendung der Verkehrsdaten dient im Wesentlichen Abrechnungszwecken. Nach Verbindungsende werden jene Daten Ihrer Verkehrsdaten gespeichert, die zur Abrechnung relevant sind. Nicht relevante Daten werden gelöscht soweit sie nicht aus gesetzlichen Gründen gespeichert werden müssen oder dürfen. Für die Abrechnung relevante Daten werden spätestens 6 Monate nach Versendung der Rechnung gelöscht, es sei denn, der Kunde hat Einwendungen gegen die Rechnung erhoben. Im Fall von Einwendungen werden die Daten gespeichert bis die Einwendungen abschließend geklärt sind. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) EU-DSGVO i. V. m.§§ 96, 97 TKG.

Unter äußerst restriktiven Konditionen nutzen wir gemäß § 100 TKG diese Daten auch für die Erkennung und Beseitigung etwaiger Störungen und Fehler in unseren Systemen und Netzen sowie für die Missbrauchsverfolgung, um unser aller berechtigtes Interesse an einem funktionsfähigen Telekommunikationsnetz gewährleisten zu können. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. e) und f) EU-DSGVO i. V. m.§ 100 TKG.

5.3 Standortdaten

willy.tel ist auch Anbieter für Mobilfunkleistungen. Bzgl. Ihrer Bestands- und Verkehrsdaten gelten auch für Mobilfunk die oben genannten Regeln. Allerdings kann über das Mobilfunknetz außerdem ermittelt werden, in welchem Mobilfunkbereich Sie sich befinden. Diese Information wird unter anderem dafür benötigt, um Ihnen einen Anruf auf Ihr Mobiltelefon zustellen zu können. Die dafür notwendigen Daten, sog. Standortdaten, werden - außerhalb der reinen Diensteerbringung für Anrufe oder Nachrichten - ausschließlich mit Ihrer vorherigen Einwilligung erhoben oder genutzt. Außerdem werden diese Daten nur für den bezeichneten Dienst oder Service sowie für die benötigte Dauer genutzt und danach unverzüglich gelöscht.

5.4 Inhaltedaten

Inhalte Ihrer Sprachkommunikation, also beispielsweise der Inhalt der von Ihnen geführten Telefongespräche werden grundsätzlich nicht gespeichert. Sollten Sie unseren E-Mail-Dienst nutzen, so ist eine Speicherung der an Sie versendeten E-Mails auf unserem Server technisch notwendig und unumgänglich, damit eintreffende E-Mails bis zum Abruf durch Sie verfügbar sind. Die Löschung Ihrer E-Mails von unserer Plattform nach dem Abruf erfolgt nur dann, wenn wir von dem von Ihnen eingesetzten E-Mail-Programm eine Löschanforderung erhalten. Diese Konfigurationsparameter sind von uns nicht beeinflussbar und unterliegen der lokalen Konfiguration Ihres E-Mail-Programms. Sollten Sie unseren SPAM-Scan- oder Viren-Scan-Service gebucht haben, so erfolgt während des Scans eine Zwischenspeicherung der Inhalte Ihrer E-Mails, da dies für die Erkennung von Spam / Viren notwendig ist. Ansonsten erfolgt keine Speicherung Ihrer Datenkommunikation. Eine Ausnahme besteht, wenn Sie dies beantragen (z. B. bei Mobilbox, bei Kurzmitteilungsanwendungen oder Ihrem E-Mail-Postfach, das Sie bei uns führen) bzw. die Dienste eine Zwischenspeicherung vorsehen, z. B. bei SMS oder MMS. Kenntnis von Ihren privaten Inhalten verschaffen wir uns selbstverständlich nicht. 

5.5 Bonitätsdaten

Soweit willy.tel die vom Kunden in Anspruch genommenen Produkte nach Leistungserbringung abrechnet, ist willy.tel befugt, im Rahmen der datenschutzrechtlichen Vorschriften, insbesondere dem BDSG und der EU-DSGVO zur Wahrung seiner berechtigten Zahlungsinteressen vor Abschluss des Vertrags und auch während dessen Dauer anhand der vom Kunden angegebenen personenbezogenen Daten Auskünfte der Wirtschaftsauskunfteien CRIF Bürgel GmbH, Radlkoferstraße 2, 81373 München (nachfolgend „BÜRGEL“), Creditreform Boniversum GmbH, Hellersbergstraße 11, 41460 Neuss (nachfolgend „Creditreform“) und / oder Creditsafe Deutschland GmbH, Schreiberhauer Straße 30, 10317 Berlin (nachfolgend „Creditsafe“), zum Zweck der Überprüfung der Kundenbonität einzuholen und im Falle nicht vertragsgemäßer Abwicklung des Vertrags (z. B. Kündigung wegen Zahlungsverzug) Auskünfte dorthin zur Wahrung ihrer berechtigten Zahlungsinteressen weiterzugeben.

willy.tel wird den zuvor genannten Wirtschaftsauskunfteien Daten über die Beantragung, die Aufnahme und Beendigung des Vertrages übermitteln. Beim Vorliegen der Voraussetzungen des BDSG wird willy.tel der genannten Auskunfteien auch Daten aufgrund nicht vertragsgemäßen Verhaltens (z. B. Kündigung wegen Zahlungsverzuges, beantragter Mahnbescheid bei unbestrittener Forderung sowie Zwangsvollstreckungsmaßnahmen) übermitteln.

Rechtsgrundlagen dieser Übermittlungen sind Art. 6 Abs. 1 lit b) und Art. 6 Abs. 1 lit. f) EU-DSGVO i. V. m. § 31 BDSG. Übermittlungen auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) EU-DSGVO dürfen nur erfolgen, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritter erforderlich ist und nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen. Unser unternehmerisches Interesse, unsere fälligen Forderungen beitreiben zu können, gilt als berechtigtes Interesse gemäß der EU-DSGVO i. V. m. BDSG.

Weitere Informationen und die Datenschutzhinweise der genannten Wirtschaftsauskunfteien finden Sie im Bereich Datenschutz unter den nachfolgend genannten Webseiten:

BÜRGEL: https://www.crifbuergel.de
Creditreform: https://www.boniversum.de
Creditsafe: https://www.creditsafe.com

5.6 Sonstige Verpflichtungen zur Verarbeitung

Darüber hinaus müssen Ihre Daten im Rahmen gesetzlicher steuerrechtlicher und handelsrechtlicher Speicherverpflichtungen teilweise in der Verarbeitung eingeschränkt und archiviert werden. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. c) EU-DSGVO insb. i. V. m. Abgabenordnung (AO) und Handelsgesetzbuch (HGB).

Außerdem werden Ihre Daten aufgrund zwingender gesetzlicher Vorgaben teilweise gespeichert, z. B. im Fall der sog. Vorratsdatenspeicherung, oder wegen spezieller Rechtsnormen des TKG:

a) Einzelverbindungsnachweis: Auf Wunsch des Kunden erstellt willy.tel im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben eine nach Einzelverbindungen aufgeschlüsselte Rechnung (Einzelverbindungsnachweis), die alle abgehenden Verbindungen so aufschlüsselt, dass eine Nachprüfung der Teilbeträge der Rechnung möglich ist. Die Zielrufnummern der Verbindungen werden entsprechend nach Wahl des Kunden entweder um die letzten drei Ziffern verkürzt oder in vollständiger Länge angegeben. Macht der Kunde von seinem Wahlrecht keinen Gebrauch, erfolgt eine ungekürzte Aufführung. Aus datenschutzrechtlichen Gründen werden Zielrufnummern für Verbindungen zu Personen, Behörden und Organisationen, die telefonische Beratung in seelischen oder sozialen Notlagen anbieten, nicht aufgeführt. Bei Nutzung eines Einzelverbindungsnachweises hat der Kunde alle jetzigen und zukünftigen Nutzer des betreffenden Anschlusses bzw. bei geschäftlicher Nutzung alle jetzigen und künftigen Mitarbeiter über die Erfassung der Verkehrsdaten zu informieren und ggf. bestehende Mitarbeitervertretungen entsprechend den gesetzlichen Vorschriften zu beteiligen. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. a) EU-DSGVO i. V. m. §§ 45e, 99 TKG.

b) Rufnummernanzeige und Unterdrückung:willy.tel übermittelt dem angerufenen Anschluss standardmäßig die Rufnummer des Kunden, sei denn, der Kunde hat keine Aufnahme seiner Angaben in öffentliche Telefonverzeichnisse gewünscht (vgl. hierzu nachfolgend unter d)). In diesem Fall wird die Anzeige Ihrer Rufnummer bei abgehenden und bei ankommenden Verbindungen nur auf Ihren gesondert geäußerten Wunsch hin übermittelt. Mit Ausnahme der Verbindungen zu Notrufanschlüssen der Polizei und der Feuerwehr kann die Rufnummernanzeige außerdem für jeden abgehenden Anruf einzeln oder auf gesonderten Antrag dauernd unterdrückt werden. Auf Ihren gesonderten Antrag hin wird Ihre Rufnummer ständig unterdrückt. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) EU-DSGVO i. V. m. §§ 66k, 102 TKG. 

c) Mitteilen ankommender Verbindungen:Trägt ein Kunde in einem von willy.tel zu dokumentierenden Verfahren schlüssig vor, dass auf seinem Anschluss bedrohende oder belästigende Anrufe ankommen, hat er daher bei willy.tel eine sog. Fangschaltung beantragt und die betreffenden Anrufe gegenüber willy.tel nach Datum, Uhrzeit oder anderen geeigneten Kriterien eingrenzt, so ist willy.tel verpflichtet, Auskunft über die Inhaber der Anschlüsse zu erteilen, von denen diese Anrufe nach Stellung des Antrags ausgehen. Für diese Zwecke darf willy.tel die Rufnummern, Namen und Anschriften der Inhaber dieser Anschlüsse sowie Datum und Uhrzeit des Beginns der Verbindungen und der Verbindungsversuche erheben und verwenden sowie diese Daten seinem Teilnehmer mitteilen. Der Inhaber des Anschlusses, von dem die festgestellten Verbindungen ausgegangen sind, ist über die Auskunftserteilung zu unterrichten, es sei denn der Antragsteller trägt schriftlich schlüssig vor, dass ihm aus dieser Mitteilung wesentliche Nachteile entstehen können, und diese Nachteile bei Abwägung mit den schutzwürdigen Interessen der Anrufenden als wesentlich schwerwiegender erscheinen. Erhält der Teilnehmer, von dessen Anschluss die als bedrohend oder belästigend bezeichneten Anrufe ausgegangen sind, auf andere Weise Kenntnis von der Auskunftserteilung, so ist er auf Verlangen über die Auskunftserteilung zu unterrichten. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. c) EU-DSGVO i. V. m. §§ 101 TKG.

c) Aufnahme in Teilnehmerverzeichnisse und Telefonauskunft: Auf Ihren Wunsch veranlasst willy.tel einen Standardeintrag je Rufnummer sowie die Löschung eines Standardeintrags mit Rufnummer, Namen, Vornamen und Anschrift in öffentliche gedruckte und elektronische Teilnehmerverzeichnisse (z. B. Telefonbuch). Dabei kann der Kunde im Rahmen der vom Teilnehmerverzeichnis angebotenen Varianten bestimmen, welche Angaben im Teilnehmerverzeichnis veröffentlicht werden sollen. Der Kunde kann der von ihm beantragten Nutzung seines Kundendatensatzes jederzeit mit Wirkung für die Zukunft ganz oder teilweise gegenüber willy.tel widerrufen. Über die Rufnummer des Kunden können die in öffentlichen gedruckten oder auf elektronischen Medien gespeicherten Anschlussdaten (z. B. Name, Adresse) durch Dritte erfragt werden (sog. Inverssuche). willy.tel ist gesetzlich verpflichtet, Name und Adresse für die Inverssuche an Auskunftsanbieter herauszugeben. Der Erteilung von Auskünften im Rahmen der Inverssuche kann der Kunde jederzeit widersprechen. Nach Eingang eines Widerspruchs wird willy.tel die Rufnummer des Kunden innerhalb einer angemessenen Bearbeitungsfrist mit einem Sperrvermerk für die Inverssuche versehen. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) EU-DSGVO i. V. m. §§ 104, 105 TKG.

d) Anrufweiterschaltung: Aktivieren Sie eine Anrufweiterschaltung, so ist vorher sicherzustellen, dass die Anrufe nicht zu einem Anschluss weitergeleitet werden, bei dem nicht ebenfalls eine Anrufweiterschaltung aktiviert ist und dass der Inhaber des Anschlusses zu dem die Anrufe weitergeleitet werden, mit der Anrufweiterschaltung einverstanden ist.

e) Strafverfolgung: Die von willy.tel verarbeiteten personenbezogenen Daten leitet willy.tel außerdem im Rahmen der jeweils einschlägigen gesetzlichen Vorschrift an die gemäß TKG berechtigten Stellen weiter. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage und unter den Bedingungen des Art. 6 Abs. 1 lit. c) EU-DSGVO i. V. m. §§ 111 ff. TKG sowie der einschlägigen Fachgesetze (z. B. StPO).

6.    Kundenportal

Wenn Sie Kunde von willy.tel werden, können Sie einen Zugang für unser Online-Portal nutzen (z. B. für den Rechnungsabruf). Der Zugriff auf das Portal erfolgt unter Einsatz sicherer Verschlüsselungstechnologien und erfordert die Eingabe von Kundennummer und Passwort. Die Zugangsdaten werden Ihnen schriftlich vor der ersten Nutzung mitgeteilt.

In Ihrem Kundenkonto erhalten Sie einen Online-Zugang zu den bei uns gespeicherten Daten über Ihre Person und können Ihre eigenen Daten bearbeiten, Rechnungen einsehen und Ihre Produkte und Verträge verwalten.

Sofern Sie das Kundenkonto nutzen, werden die hierfür notwendigen Angaben zur Anmeldung und zur Bereitstellung des Portals von uns erhoben und verarbeitet. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) EU-DSGVO.

Wenn Sie Ihren Zugang nicht mehr nutzen möchten, wenden Sie sich hierzu an unser Service-Center (willy.tel GmbH, Lesserstr. 73, 22049 Hamburg, Telefon: 0800 333 44 99, Fax: 040 696963-63, info@willytel.de)

7.    Kontaktaufnahme / Kontaktformular  

Bei der Kontaktaufnahme mit willy.tel (z. B. mittels des Kontaktformulars, per E-Mail oder per Post) werden Ihre Angaben inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns verarbeitet. Bei Nutzung des Kontaktformulars sind die erforderlichen Pflichtangaben und die freiwilligen Angaben entsprechend markiert. Nach Abschluss der Anfrage werden Ihre Daten turnusgemäß gelöscht, sofern Sie nicht Kunde bei uns sind oder gesetzliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

Eine Weiterverarbeitung oder Nutzung zu anderen Zwecken wie auch eine Weitergabe dieser Daten erfolgt nicht ohne Ihre Einwilligung.

8.     Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren

willy.tel erhebt und verarbeitet die personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens gem. § 26 BDSG. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail, an uns sendet. Kommt ein Beschäftigungsverhältnis mit einem Bewerber zustande, werden die Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften weiterverarbeitet und gespeichert. 

Kommt kein Beschäftigungsverhältnis zu Stande, werden die Bewerbungsunterlagen sechs Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen von willy.tel entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

9.      Routinemäßige Löschung und Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten

willy.tel verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch europäische oder nationale Rechtsvorschriften, welchen willy.tel unterliegt, vorgesehen wurde.

Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung, was beispielsweise auch die Anbahnung und die Abwicklung eines Vertrages umfasst.

Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich insbesondere aus dem Handelsgesetzbuch (HGB), der Abgabenordnung (AO) und dem Telekommunikationsgesetz (TKG) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zu zehn Jahre.

Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine durch europäische oder nationale Rechtsvorschriften vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften in ihrer Verarbeitung eingeschränkt oder gelöscht.

10.   Rechte der betroffenen Person

Sie können willy.tel gegenüber jederzeit folgende Rechte in Anspruch nehmen:

 

•   Auskunftsrecht gem. Art. 15 EU-DSGVO

•   Recht auf Berichtigung gem. Art. 16 EU-DSGVO

•   Recht auf Löschung / Vergessenwerden gem. Art. 17 EU-DSGVO

•   Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gem. Art. 18 EU-DSGVO

•   Recht auf Datenübertragbarkeit gem. Art. 20 EU-DSGVO

•   Widerspruchsrecht gem. Art. 21 EU-DSGVO

 

Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34, 35 BDSG neu Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 EU-DSGVO i. V. m. § 19 BDSG neu).

 

Für die Ausübung Ihrer Rechte können Sie sich jederzeit unter den oben angegebenen Daten an unseren Datenschutzbeauftragten oder an uns wenden.

 

11.  Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben die Möglichkeit sich jederzeit mit einer Beschwerde an die zuständige Aufsichtsbehörde zu wenden. Unsere zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen, Postfach 80 01, 53105 Bonn. Alternativ können Sie sich an die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Husarenstr. 30, 53117 Bonn wenden.

 

12.  Sicherheit der Verarbeitung

willy.tel setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen gemäß Art. 32 EU-DSGVO um, um Ihre personenbezogenen Daten gegen Vernichtung, Verlust oder Veränderung, ob unbeabsichtigt oder unrechtmäßig, oder unbefugte Offenlegung beziehungsweise unbefugten Zugang zu personenbezogenen Daten, die übermittelt, gespeichert oder auf andere Weise verarbeitet wurden, zu schützen. Hierzu gehört insbesondere eine Verschlüsselung der Websitezugriffe mittels gängiger und dem Stand der Technik entsprechenden Verfahren.

willy.tel hat ferner ein Verfahren zur regelmäßigen Überprüfung, Bewertung und Evaluierung der Wirksamkeit der getroffenen technischen und organisatorischen Maßnahmen implementiert, um unsere Sicherheitsmaßnahmen entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessern zu können.

Ihre kostenlose 24h Hotline:

0800 - 333 44 99